Detailansicht

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
DetailansichtDetailansicht
Logo: wissenschafftzukunft kiel

„Ältere Menschen und Digitalisierung – Please Mind the Gap!“ – Fachtagung an der FH am 27. und 28. September 2019

24.09.2019

Online Geld überweisen, einen Termin im Einwohnermeldeamt vereinbaren oder die aktuelle Telefonrechnung einsehen - für viele ist das ganz selbstverständlich. Für viele, aber längst nicht für alle: Repräsentative Studien zeigen, dass ein gutes Drittel der Senior*innen in Deutschland zu den sogenannten Offliner*innen gehört. Gut 35 Prozent der Menschen ab 60 nutzen das Internet nicht. Und das in Zeiten, in denen digitale Teilhabe immer mehr zu einer Voraussetzung für soziale Teilhabe wird.

Die Fachtagung „Ältere Menschen und Digitalisierung – Please Mind the Gap!“ an der Fachhochschule (FH) Kiel beleuchtet das Thema aus zwei Blickwinkeln und bezieht dabei Erfahrungen aus dem Digitalisierungs-Musterland Estland mit ein.

Im Mittelpunkt des ersten Tages (Freitag, 27. September 2019) steht die Frage, ob Medienkompetenz das Wohlbefinden älterer Menschen steigern kann. Vor dem Hintergrund des Forschungs-Praxis-Projektes „CONNECT-ED – Wege aus der sozialen Isolation durch Begegnungen im Kontext neuer Medien“ der FH Kiel unter der Leitung von Prof. Dr. Stephan Dettmers präsentieren und diskutieren Expert*innen Erfahrungen zu Lernen und Bildung im Alter sowie Ansätze für eine zeitgemäße Senior*innenarbeit. Referent*innen aus Estland geben Einblicke in die Digitalisierung der estnischen Gesellschaft.

Estlands Erfahrungen mit der Digitalisierung sind auch Thema des zweiten Tags der Fachtagung, der mit einem Beitrag der Ministerin für Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung Dr. Sabine Sütterlin-Waack beginnt. In Kooperation mit dem Landesbeauftragten für politische Bildung Schleswig-Holstein, Dr. Christian Meyer-Heidemann, steht am Sonnabend, 28. September, das Thema Digitalisierung im ländlichen Raum im Mittelpunkt. Diskutiert wird, ob und wie kommunale Digitalisierung das Potenzial bietet, die Lebensqualität älterer Menschen in Schleswig-Holstein zu verbessern. Estland ist ein Flächenland, deswegen könnten die dort gemachten Erfahrungen z.B. in den Bereichen Mobilität und Telemedizin als Blaupause für Schleswig-Holstein dienen.

Informationen zum BMBF-Projekt CONNECT-ED unter: www.igd.fh-kiel.de unter Projekte CONNECT-ED sowie
http://www.forschung-fachhochschulen.de/aktuelles/forschungsprojekte/permausklick

Das vollständige Tagungsprogramm kann unter folgendem Link eingesehen werden:
www.fh-kiel.de/presse/flyer/2019/190927_28_aeltere_menschen_und_digitalisierung.pdf

 

Kopfbild: Landeshauptstadt Kiel / Kerstin Dronske
Foto rechts: Matthias Pilch