Detailansicht

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
DetailansichtDetailansicht
Logo: wissenschafftzukunft kiel

Prof. Dr. Hendrik Dankowski

Wie berechnet man das Verhalten leckgeschlagener Schiffe im Zeitbereich?

Fachbereich: Maschinenwesen

Nach einer kurzen Einführung in die Grundlagen der Schwimmfähigkeit und Stabilität von Schiffen wird praxisnah erläutert, wie man das Verhalten von beschädigten Schiffen z.B. nach einer Grundberührung berechnen kann. Dies kann für die sogenannte Endschwimmlage nach Flutungsausgleich ermittelt werden oder inzwischen mit Hilfe moderner numerischer Simulationen auch im Zeitbereich aufgelöst werden. Als Anwendungsbeispiel werden die Ergebnisse aus den Untersuchungen echter Schiffsunfälle wie dem Untergang der Costa Concordia präsentiert. Des Weiteren wird erörtert, wie man mit Hilfe solcher Berechnungsverfahren die Schiffssicherheit beim Bau und beim Betrieb von Schiffen noch weiter verbessern kann.

Unterrichtsformat: Vortrag

Klassenstufen

  • 11-13

Zeitfenster

  • 8-11 Uhr
  • 11-14 Uhr

Dauer der Unterrichtsstunde: 45 Minuten

Einsatzort

  • Gesamte Region (Kiel, Kreis Rendsburg-Eckernförde, Kreis Plön)
  • Kiel und Umgebung
  • Eckernförde und Umgebung
  • Preetz und Umgebung
  • Rendsburg und Umgebung
  • Plön und Umgebung

Organisatorische Anforderungen: Beamer + Leinwand, WLAN/LAN

Veranstalter