Detailansicht

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
DetailansichtDetailansicht
Logo: wissenschafftzukunft kiel

Radschnellweg verbindet den Uni-Campus mit der Stadt

28.03.2018

Der Ausbau des städtischen Radschnellweges „Veloroute 10“ hat das Gelände der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) erreicht.

In den kommenden Wochen wird die ehemalige Eisenbahnbrücke über der Olshausenstraße für die „Veloroute 10“ erneuert und der Streckenabschnitt zwischen der Gutenbergstraße und bis zum Christinenweg als Anschlussstelle zum Campus fertiggestellt. Der Ausbau des letzten Abschnitts vom Christinenweg bis zur Universitätsbibliothek erfolgt in diesem Jahr durch die CAU. „Die Planungen für die Fortführung am Campus laufen bereits. Ziel ist es, zeitgleich mit der Landeshauptstadt Kiel die Veloroute am Campus fertigzustellen“, berichtet Dr. Uwe Pfründer, Leiter des Gebäudemanagements der CAU.
 
Bereits im vergangenen November hatte die Landeshauptstadt Kiel mit dem Bau eines Teilabschnittes von der Olshausenstraße zum Christinenweg begonnen. „Dadurch ist es möglich, eine Radwegverbindung von der Olshausenstraße kommend und zwischen den Campusbereichen trotz der Bautätigkeiten zu erhalten“, betont Pfründer. In den kommenden Wochen wird die Max-Eyth-Straße im Bereich der alten Sternwarte, und damit die bisherige Verbindung zum Christinenweg, bis voraussichtlich 2021 gesperrt sein.
 
Für die Universität ist die Veloroute 10 ein wichtiger Baustein im täglichen Anreiseverkehr für Radfahrende. Darüber hinaus werden die Möglichkeiten für den inneruniversitären Verkehr mit dem Rad zwischen den Campusbereichen ausgebaut. Universitätsbibliothek und Unisportstätten, Otto-Hahn-Platz sowie die heutigen Anger-Bauten, das Audimax als auch die Pharmazie in der Gutenbergstraße sind dann effektiver und sicherer erreichbar, während die Verkehrssituation auf der Olshausenstraße entlastet wird. Für die Stärkung des Radverkehrs durch die Fortsetzung der Veloroute 10 auf dem Campusgelände und durch den Bau von überdachten Fahrradabstellanlagen wird die CAU vom Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) mit rund 1 Million Euro gefördert.

Weitere Informationen zur städtischen Veloroute 10:
www.kiel.de/de/umwelt_verkehr/verkehrswege/projekte/veloroute_10.php
 
Weitere Informationen zur Fortführung der Veloroute 10 auf dem Campus:
www.klik.uni-kiel.de/de/mobilitaet/veloroute

 
Bauzeiten im Überblick:
Teilabschnitt städtische Veloroute 10 bis Campus:
Herbst 2017 – Spätsommer 2018
 
Teilabschnitt Veloroute 10 auf Campus:
Februar – Spätsommer 2018

 

 

Kopfbild: Landeshauptstadt Kiel / Kerstin Dronske
Fotos rechts: Claudia Eulitz / Uni Kiel; Claudia Eulitz / Uni Kiel; Uni Kiel