Studium im Alter

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
Studium im AlterStudium im Alter
Logo: wissenschafftzukunft kiel

Studium im Alter

Nach Beruf und Familie (endlich) ein Studium beginnen, Interessen vertiefen oder sich ganz neuen Themen widmen – die Möglichkeiten eines Studiums im Alter sind vielfältig.

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) bietet ein sogenanntes Kontaktstudium nach Beruf und Familie an. Bildungsinteressierte Erwachsene aller Altersgruppen können sich zum Kontaktstudium anmelden und freie Plätze in regulären Lehrveranstaltungen der Universität nutzen. Zusätzlich gibt es noch ein Programm, das sich speziell an diese Gruppe richtet.

Daneben gibt es die Möglichkeit der Gasthörerschaft, sowohl an der CAU, als auch an der Fachhochschule Kiel und der Muthesius Kunsthochschule.
 

Was verbirgt sich hinter dem Kontaktstudium-Programm der CAU?

 

Das Kontaktstudium-Programm umfasst spezielle Veranstaltungen sowie die Nutzung freier Plätze in regulären Lehrveranstaltungen der Universität. In der Regel sind folgende Fächer vertreten:

Theologie und Geschichte der Religionen und Ideologien,

Medizin und Medizingeschichte,

Rechtswissenschaften,

Historische Wissenschaften,

Philosophie,

Sprach- und Literaturwissenschaften,

Musik und Musikgeschichte,

Kultur- und Kunstgeschichte,

Medienwissenschaft und Medienkompetenz,

Naturwissenschaften.

 

Brauche ich für das Kontaktstudium Abitur?

 

Nein. Die Veranstaltungen des Kontaktstudium-Programms können ohne Abitur oder einer anderen Hochschulzugangsberechtigung genutzt werden.

Was kostet die Teilnahme am Kontaktstudium?

 

Die Kosten setzen sich aus zwei Anteilen zusammen:

- Der Kontaktstudium-Ausweis (Grundbetrag) kosten pro Semester 30 Euro.

 

- Für die einzelnen Veranstaltungen werden Entgelte erhoben, die im Anmeldeformular aufgeführt sind.

 

Zusätzlich können bei einigen Veranstaltungen zusätzliche Entgelte für Material-, Kopier- und Laborkosten anfallen, die in den jeweiligen Veranstaltungen erhoben werden.

 

Es gibt verschiedene Ermäßigungen und Rabatte, Informationen dazu unter www.kontaktstudium.uni-kiel.de.

 

Wie kann man sich zum Kontaktstudium anmelden?

 

Nutzen Sie das Anmeldeformular unter www.kontaktstudium.uni-kiel.de; füllen Sie es online aus oder laden Sie es herunter und schicken Sie es ausgefüllt an: Kontaktstudium nach Beruf und Familie, Olshausenstrasse 75, 24118 Kiel.

 

Sie können sich auch persönlich während der Sprechzeiten (Di und Do) im Büro anmelden. Das Büro befindet sich in der Olshausenstrasse 75 in 24118 Kiel, Gebäude I, Raum 016 (UG).

 

Was unterscheidet das Kontaktstudium von einer Gasthörerschaft?

 

In den Veranstaltungen des Kontaktstudiums können Sie keine Prüfungen abgelegen, es gibt keine ECTS-Punkte oder andere Qualifikationsnachweise. Das gilt sowohl für die Zusatzangebote als auch für die Nutzung freier Plätze in den Lehrveranstaltungen.

Bei einer Gasthörerschaft besuchen Sie die regulären Lehrveranstaltungen und können auch die damit verbundenen Prüfungen abgelegen.

Wie beantrage ich eine Gasthörerschaft an den verschiedenen Hochschulen in Kiel?

 

Die Gasthörerschaft muss an allen Hochschulen schriftlich beantragt werden.
 

An der Christian-Albrechts-Universität muss der Antrag bis vier Wochen nach Vorlesungsbeginn eingegangen sein. Es werden Kosten von 100 Euro pro Semester erhoben. Weitere Informationen

 

An der Fachhochschule Kiel muss der Antrag für das Sommersemester bis zum 15. Januar und für das Wintersemester bis zum 15. Juli gestellt werden. Beigelegt werden muss das Schulabgangszeugnis, das mindestens die mittlere Reife ausweist. Es werden 10 Euro Verwaltungsgebühr erhoben.  Weitere Informationen

 

An der Muthesius Kunsthochschule können kunsttheoretischen Lehrveranstaltungen als Gasthörer*in besucht werden. Wer daran Interesse hat, muss den Antrag auf Gasthörerschaft ausfüllen und diesen zu Semesterbeginn an das Studierendensekretariat schicken, ergänzt durch eine Kopie des eigenen Schulabgangszeugnisses sowie ein Motivationsschreiben. Über die Aufnahme einer*s Gasthörer*in  entscheidet das Präsidium in Absprache mit der jeweiligen Lehrkraft. Weitere Informationen


Kopfbild: Annika Frenzke