Detailansicht

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
DetailansichtDetailansicht
Logo: wissenschafftzukunft kiel

Feuerwehrfilm von FH-Kiel-Studierenden gewinnt „Goldenen Florian“

28.05.2019

Beim bundesweiten Videowettbewerb „Goldener Florian“ des Feuerwehr-Magazins landete ein Kurzfilm von zehn Medienstudent*innen der FH Kiel auf dem ersten Platz.

Die Entscheidung wurde gestern (27. Mai 2019) in Ulm im Rahmen der Tagung der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. bekannt gegeben.

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Segeberg hatte den Imagefilm in Auftrag gegeben, um Mitglieder zu werben. „Kindheitsträume“ hatte schon auf Facebook für Begeisterung gesorgt, war über 1.300 Mal geteilt, 120.000 Mal aufgerufen worden und hatte mehr als 1.400 Likes erhalten.

Die Dreharbeiten waren alles anders als einfach gewesen. Am ersten Drehtag im Dezember 2017 schneite es, am zweiten stand das Team stundenlang im matschigen Schneeregen in Bad Segebergs Fußgängerzone. „Wir waren durchgängig durchnässt, das ging an die Substanz“, erinnert sich Jonathan Schulz. Und nicht nur das Wetter war unberechenbar, auch der Hauptdarsteller war eine echte Herausforderung, schließlich war er gerade mal sechs Jahre alt, erklärt Schulz: „Unser Professor Tobias Hochscherf hatte uns schon im zweiten Semester gewarnt: Drehen sie niemals mit Tieren, drehen sie niemals mit Kindern. Diesen Ratschlag haben wir beherzt ignoriert, Regeln sind da, um gebrochen zu werden.“

Zwei Studierende kümmerten sich nur um den Jungen. Doch der Einsatz hat sich gelohnt, denn Felix Bartels, den das Team vor allem wegen seiner unglaublich ausdrucksstarken Augen ausgewählt hatte, machte seine Sache richtig gut. Er spielt einen kleinen Jungen, der in einer Fußgängerzone einen qualmenden Mülleimer entdeckt und beschließt, das Feuer mit seiner Wasserflasche zu löschen. „Wir haben nicht die klassische Heldengeschichte der Feuerwehr erzählt“, erklärt Alexandra Holst das Konzept, „sondern auf Emotionen gezielt. Die grenzenlose Begeisterung  von Felix, als er glaubt, ein Feuer gelöscht zu haben, das macht den Film so besonders.“

Das Imagevideo war im Rahmen des Moduls Corporate Video entstanden, in dem Studierende des Fachbereichs Medien grundsätzlich für echte Auftraggeber*innen arbeiten. Die Student*innen verantworten ihr Projekt von Anfang an, vom ersten Treffen mit den „Kunden" bis zur finalen Präsentation und Verbreitung.

Der Film ist auf Facebook unter: https://www.facebook.com/feuerwehrbadsegeberg/ und auf YouTube unter https://www.youtube.com/watch?v=PZ1ENmJ67kY zu sehen.

 

Kopfbild: Landeshauptstadt Kiel / Kerstin Dronske