Detailansicht

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
DetailansichtDetailansicht
Logo: wissenschafftzukunft kiel

Ethische Fragen der Digitalisierung und Technisierung von Therapie und Pflege - Veranstaltung an der FH Kiel

26.11.2019

Diesen Mittwoch, 27. November 2019, finden an der FH Kiel zum ersten Mal die “Kieler Evening Lectures: Therapie und Pflege“ statt.

Mit dem Veranstaltungsformat möchten die Verantwortlichen Prof. Dr. Katharina Scheel (Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit) und Prof. Dr. Jens Lüssem (Fachbereich Informatik und Elektrotechnik) zum interdisziplinär-wissenschaftlichen Austausch und zur Weiterentwicklung therapeutischer und pflegerischer Einrichtungen in Schleswig-Holstein beitragen. „Wer geht da eigentlich?“ – Ethische Fragen der Digitalisierung und Technisierung von Therapie und Pflege“ ist die erste Veranstaltung mit Prof. Scheel überschrieben.

„I, Robot – I, Care“ lautet der Titel eines gerade erschienenen Buches über den Einsatz von Technik und Robotik in der Pflege. Technik sei, so die Autor*innen, aus einer Pflege 4.0 nicht mehr wegzudenken. Tatsächlich kommen immer mehr therapeutische Assistenzsysteme, z.B. Exoskelette, und Therapieroboter auf den Markt.

Während letztere Menschen in der Pflege entlasten sollen, ist das Ziel therapeutischer Assistenzsysteme die Optimierung des Menschen, das sogenannte „Human Enhancement“. Gibt es eine Grenze zwischen Therapie und Human Enhancement? Und welche Wertesysteme werden durch die neuen Therapiemöglichkeiten berührt, wenn Patient*innen plötzlich zu Cyborgs werden?

Diese und weitere Fragen sollen in der Veranstaltung am 27. November, von 18 bis 19.30 Uhr im Hörsaal 8 des Großen Hörsaalgebäudes, Sokratesplatz 6, 24149 Kiel, angesprochen und diskutiert werden.

Im Rahmen der zweiten Veranstaltung am Mittwoch, 18. Dezember 2019, ebenfalls 18 bis 19.30 Uhr, berichtet Prof. Lüssem unter dem Titel „Gebt den Alten PEPPER“ über robotische Assistenzsysteme im Praxiseinsatz.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die sich für Therapie und Pflege interessieren (Fachkräfte, Betroffene, Angehörige, Lehrkräfte, Verantwortliche in Politik und Verwaltung sowie die Öffentlichkeit) und lädt diese zu einem Dialog in die Fachhochschule Kiel ein.

Den Veranstaltungsflyer können Sie unter folgendem Link herunterladen: www.fh-kiel.de/presse/flyer/2019/kieler_evening_lectures.pdf

 

Kopfbild: Landeshauptstadt Kiel / Kerstin Dronske