Detailansicht

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
DetailansichtDetailansicht
Logo: wissenschafftzukunft kiel

Chemie-Spektakel kurz vor Weihnachten

19.12.2016

Spannende Experimente, laute Explosionen und viel Humor: Auf das alles dürfen sich Besucherinnen und Besucher am Donnerstag, 22. Dezember, im großen Chemie-Hörsaal freuen. Denn auch in diesem Jahr laden die Institute für Anorganische und Organische Chemie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) wieder zu der traditionellen Weihnachtsvorlesung ein.

Zusammen mit seinen Kolleginnen und Kollegen hat Professor Norbert Stock verschiedene Versuche zum Thema „Exzellenz in Deutschland und im Norden – DHB, THW, CAU“ vorbereitet. „Dieses Mal haben wir uns für die Themen Handball und CAU entschieden, da dies zwei Aushängeschilder von Kiel sind und die Handballnationalmannschaft überraschenderweise Europameister wurde“, so Stock. „Wir werden zeigen, was der Chemiker alles aus den Buchstaben des Titels zaubern kann, wie die CAU maßgeblich am Erfolg der Handballer hätte beteiligt gewesen sein können und wie wir Chemiker zur Runderneuerung der Universität und den Feierlichkeiten des THWs und des DHBs beitragen könnten.“ Maren Rasmussen und Klaus Kleinert kümmern sich um die Experimente. Moderiert wird die Vorlesung von den Professoren Wolfgang Bensch, Ulrich Lüning und Norbert Stock.
 
Wegen der großen Beliebtheit findet die Vorlesung 2016 gleich zweimal statt: Der erste Termin ist um 9 Uhr, der Zweite um 12 Uhr jeweils im Großen Hörsaal I der Chemie am Otto-Hahn-Platz 5. Alle Interessierten sind herzlich zu der kostenfreien Veranstaltung eingeladen.
 

Das Wichtigste in Kürze:
Was: Weihnachtsvorlesung der Chemie
Wann: Donnerstag, 22. Dezember, 9 Uhr und 12 Uhr
Wo: Otto-Hahn-Platz 5, Hörsaal I

 

 

Kopfbild: Landeshauptstadt Kiel / Kerstin Dronske
Fotos rechts: Christina Kloodt