Detailansicht

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
DetailansichtDetailansicht
Logo: wissenschafftzukunft kiel

CAPTN auf dem ITS-Weltkongress: Auf dem Wasser zum Ziel

Projekt päsentiert sich vom 11. bis 15. Oktober in Hamburg auf dem weltweit größten Event zu intelligenten Verkehrssystemen

Eine der großen Zukunftsfragen, um den Klimawandel zu stoppen, ist: Wie kommen wir weg vom Individualverkehr im Auto hin zu integrierten, emissionsfreien, schnellen und intelligenten Mobilitätsketten in der Stadt, auf dem Land und zu Wasser. Genau hier setzt das Verbundprojekt CAPTN (Clean Autonomous Public Transport Network) aus Kiel an.

Die Vision: Mit dem Wassertaxi fix zur Arbeit fahren, sich den Wind um die Nase wehen lassen, statt stundenlang mit dem Auto im Stau zu stehen, das soll in Kiel und auch anderswo bald Wirklichkeit werden. Geplant sind kleine Fähren ohne Kapitän und festen Fahrplan, die auf Förde, Fluss oder Fjord je nach Bedarf über eine App auf dem Smartphone rund um die Uhr geordert werden können.

Das Ziel von CAPTN ist, eine flexible, emissionsfreie und autonome Mobilität für Pendler und Touristen zu verwirklichen. Fahrräder und Busse sollen in das neue umfangreiche Konzept ebenfalls miteinbezogen werden. Zudem kann CAPTN später überall eingesetzt werden: Sei es auf der Elbe, der Themse, vor Dubai oder zwischen Malta und der Insel Gozo. Erste Anfragen gibt es schon.

Das Projekt: Seit 2018 Jahren arbeiten hochrangige Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft gemeinsam an CAPTN. Initiiert wurde das Leuchtturmprojekt von der Christian-Albrechts-Universität (CAU) zu Kiel und gefördert in diesem Frühjahr mit über 6 Millionen Euro vom Bundesverkehrsministerium. Bereits in wenigen Wochen wird auf der Werft mit dem Bau eines Katamarans aus Aluminium, 20 Meter lang und 9 Meter breit, begonnen.

Zeitgleich wird ein digitales Testfeld auf der Kieler Innenförde installiert. Darauf wird ein neu gebauter Versuchsträgers erprobt, ausgestattet mit den unterschiedlichsten Sensoren, um später im Einsatz Kreuzfahrtschiffe, Segler, Marineboote, Windsurfer oder Ruderer rechtzeitig erkennen zu können.

Und genau deswegen präsentiert sich CAPTN vom 11. bis zum 15. Oktober 2021 auf dem ITS-Weltkongress (World Congress on Intelligent Transport Systems) in Hamburg – dem größten Branchentreffen weltweit passend zu dem diesjährigen Motto „smart and autonomous, driving the future mobility for 150 years“.

 

Mehr lesen über

das Projekt CAPTN auf https://captn.sh
den ITS-Weltkongress auf its-mobility.de

CAPTN im Film
CAPTN Wavelab - Maritime test vehicle for research and development of future mobility | Quelle: YouTube

 

Kopfbild: Landeshauptstadt Kiel / Kerstin Dronske
Bilder rechts: Muthesius Kunsthochschule Kiel