Detailansicht

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
DetailansichtDetailansicht
Logo: wissenschafftzukunft kiel

Lichterglanz - Kiel-Stipendiaten zu Gast im Kieler Rathaus

12.12.2018

Stadtpräsident Hans-Werner Tovar lud Kiel-Stipendiaten zum Adventskaffee ins Kieler Rathaus

Seit 1954 vergibt die Landeshauptstadt Kiel jährlich Stipendien für Studierende aus den Partnerstädten und befreundeten Städten. Anlässlich dieser langjährigen Tradition lud Stadtpräsident Hans-Werner Tovar die diesjährigen Kiel-Stipendiaten zu einem gemütlichen Adventskaffee in das Ratsherrenzimmer des Kieler Rathauses ein.

An der kleinen Kaffeerunde nahmen die Stipendiaten mit den zugehörigen Betreuern aus den Akademischen Auslandsämtern der Kieler Hochschulen teil. Die adventliche Stunde wurde intensiv genutzt, um Fragen zu den Partnerstädten zu stellen und sich über die bisherigen Kiel-Erfahrungen auszutauschen. Ein gelungenes Treffen unter dem Motto der partnerstädtischen Freundschaft, bei dem deutlich wurde, dass Kiel als Studienort und Wissenschaftsstandort hoch im Kurs steht. Hoch hinaus ging es für alle Gäste am Schluss. Die Fahrt auf den Kieler Rathausturm bot allen Gästen noch einmal einen weihnachtlichen Lichterglanz von ganz weit oben.

Für ein 10-monatiges Stipendium der Rechtswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität  sind Viktors Bodnars und Pavel Matveev aus Kaliningrad gekommen. Beide lobten die angewandten Methoden im Jurastudium an der CAU. Julia Sederholm aus Jakobstad/Vaasa gefällt das Studium an der Muthesius Kunsthochschule so gut, dass sie nicht wie geplant nur für ein Semester bleibt, sondern für zwei. Die 21-jährige Stipendiatin Catherine Lechien  wäre sicher gern länger in Kiel geblieben, ist aber nach dem Semester an der Fachhochschule Kiel mit ihrem anerkannten Ingenieursstudium fertig und startet dann in ihrer Heimat der Bretagne ihre berufliche Karriere.

Ziel der Kiel-Stipendien ist es, junge, begabte ausländische Studierende zu fördern, um das Interesse an wissenschaftlicher Arbeit zu erhöhen. Gleichzeitig sollen die freundschaftlichen Beziehungen zu den Partnerstädten (Antakya, Brest, Coventry, Gdynia, Kaliningrad, Moshi Rural, Samsun, Sovetsk, Tallinn, Vaasa und San Francisco).

Sechs Stipendien vergibt die Stadt Kiel jährlich. Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) erhält vier Stipendien, die Fachhochschule Kiel (FH) und die Muthesius Kunsthochschule erhalten jeweils ein Stipendium. Gefördert werden ausländische Studierende vom dritten Semester an in allen Fachbereichen. Die Höhe der städtischen Stipendien orientiert sich an den Sätzen des Deutschen Akademischen Austauschdienstes.

 

Kopfbild: Landeshauptstadt Kiel / Kerstin Dronske
Foto rechts:
Landeshauptstadt Kiel / Franziska Rimmele