Detailansicht

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
DetailansichtDetailansicht
Logo: wissenschafftzukunft kiel

15. Interdisziplinäre Wochen an der FH Kiel

01.11.2016

Auch in diesem Semester haben die Studierenden der Fachhochschule (FH) Kiel die Möglichkeit, ihr Wissen fachbereichsübergreifend in diversen Bereichen zu erweitern. Vom 07. bis 18. November 2016 finden im Rahmen der Interdisziplinären Wochen (IDW) 248 Veranstaltungen in allen sechs Fachbereichen statt, die nicht nur eine optimale Vorbereitung auf die Berufswelt bieten, sondern auch das interdisziplinäre Interesse und Arbeiten an der Hochschule fördern.

Kreative Köpfe können ihre Ideen sowohl im Bereich der Medien als auch in der Technik verwirklichen. Auch Sportbegeisterte kommen auf ihre Kosten. Neben Kursangeboten des Sportbüros der Fachhochschule werden weitere sportliche Aktivitäten, wie z.B. Skigymnastik, Allroundfitness oder Selbstverteidigung für Frauen angeboten.
 
Exkursionen nach Finnland, Berlin oder Brüssel runden das Programm mit interessanten Schwerpunkten ab. In Finnland setzen sich die Teilnehmenden mit Design und Kommunikation auseinander, in Brüssel  mit dem Journalismus. Zum Thema Windenergie findet zum fünften Mal der „COOL 5.0 - Offshore-Wind Campus“ auf Helgoland statt.
 
Neben Seminaren zur Arbeit mit „Excel“ oder „LaTex“ bieten die IDW auch Trainings für „Kommunikation in schwierigen Situationen“ oder „Tipps und Tricks für die wissenschaftliche Hausarbeit oder Abschlussarbeit“. Dem Bereich Persönlichkeitsentwicklung widmen sich Angebote  wie „Effiziente Arbeits- und Selbstorganisation“ oder „Gesund führen – sich und andere“. Außerdem gibt es Sprachkurse auf unterschiedlichem Niveau und fremdsprachige Veranstaltungen, wie „A Glimpse of Morocco and Pakistan“ und weitere.
 
Eine Anmeldung ist auch für Studierende anderer Hochschulen noch per E-Mail an Zukunft(at)fh-kiel.de möglich.
 
Weitere Informationen und das vollständige Programm gibt es unter http://www.fh-kiel.de/idw oder unter http://ida.fh-kiel.de.

 

 

Kopfbild: Landeshauptstadt Kiel / Kerstin Dronske
Foto rechts: Fachhochschule Kiel