Detailansicht

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
DetailansichtDetailansicht
Logo: wissenschafftzukunft kiel

Prof. Dr. Inez Frerichs

Mit dem Strom „sehen“ was in der Lunge passiert

Fachbereich: Medizinische Systembiologie

Die elektrische Impedanztomographie (EIT) ist eine strahlenfreie, medizinische, bildgebende Methode. Sie wird klinisch zur Darstellung der Verteilung der eingeatmeten Luft in der Lunge genutzt und vor allem zur Überwachung von künstlich beatmeten Patient*innen und zur Steuerung der Beatmungstherapie eingesetzt. Sie basiert auf der kontinuierlichen Messung der elektrischen Gewebsimpedanz im Körperinneren. Während der EIT-Untersuchung werden über mehrere Messelektroden, die auf dem Brustkorbumfang angebracht sind, wiederholt kleinste elektrische Wechselströme eingespeist und die resultierenden elektrischen Spannungen gemessen. Aus diesen Daten können dann mit einer sehr hohen Abtastrate Querschnittsbilder des Brustkorbs generiert werden, die die Darstellung der regionalen Atmung ermöglichen.

Unterrichtsformat: Vortrag

Klassenstufen

  • 11-13

Zeitfenster

  • 8-11 Uhr
  • 11-14 Uhr

Dauer der Unterrichtsstunde: 45 Minuten

Einsatzort

  • Kiel und Umgebung

Organisatorische Anforderungen: Beamer + Leinwand | Vorbereitung: Nützlich wäre, wenn die Schüler*innen Begriffe wie elektrische Spannung, Strom, Widerstand und Grundlagen der Lungenanatomie und -funktion kennen würden.

Veranstalter