Detailansicht

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
DetailansichtDetailansicht
Logo: wissenschafftzukunft kiel

Dr. Jana Stöver

Welche Maßnahmen gegen Plastikmüll sollen durchgeführt werden?

Fachbereich: Umwelt-, Ressourcen und Regionalökonomik

Die Schüler*innen bekommen einen Einblick, welche Probleme durch Plastikmüll im maritimen Raum entstehen und lernen Technologien kennen, mit denen das Müllaufkommen reduziert werden kann. Dabei sollte nicht alles, was technologisch machbar ist, auch umgesetzt werden. Es kann durchaus sinnvoll sein, ein bestimmtes Maß an Verschmutzung zuzulassen. In der Unterrichtsstunde setzen sich die Schüler*innen mit der Entscheidung auseinander, welche Politikmaßnahmen durchgeführt werden sollten. Hierfür entwickeln sie Kriterien der Bewertung und wenden Methoden an, mit denen herausgefunden werden kann, was gesellschaftlich wünschenswert ist.

Unterrichtsformat: interaktiver Vortrag

Klassenstufen

  • 8-10
  • 11-13

Zeitfenster

  • 8-11 Uhr

Dauer der Unterrichtsstunde: 45 Minuten

Einsatzort

  • Kiel und Umgebung
  • Preetz und Umgebung
  • Rendsburg und Umgebung
  • Plön und Umgebung

Organisatorische Anforderungen: Beamer + Leinwand | Vorbereitung: Ausdruck einiger Seiten (werden vorab per E-Mail an die Lehrkraft gesendet)

Veranstalter