Detailansicht

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
DetailansichtDetailansicht
Logo: wissenschafftzukunft kiel

Dr. Jan Piet Brozio

Knochen, Steine, Scherben … was uns die Großsteingräber über die Menschen von vor 5000 Jahren in Schleswig-Holstein erzählen

Fachbereich: Ur- und Frühgeschichte

Die Kulturlandschaft Norddeutschlands wird noch immer von bis zu 5.800 Jahre alten Monumenten geprägt: Die aus großen Steinblöcken errichteten Großsteingräber waren als Landmarken über Jahrtausende den Menschen präsent und stammen aus einer Zeit, als erstmals im Neolithikum großräumig Kulturlandschaften in Nordmitteleuropa und Südskandinavien geschaffen wurden. Obgleich diese Monumente bis heute durch ihre Größe und die in ihnen steckende Arbeitsleistung beindrucken, ist ihre kulturhistorische  Erforschung eine schwierige und langwierige Aufgabe: Wer hat sie errichtet und warum? Wer wurde dort bestattet? Wie waren die damaligen Lebensbedingungen? Wie haben die Menschen gelebt? Was bedeuteten diese Monumente für die Gesellschaft?

Unterrichtsformat: Vortrag

Klassenstufen

  • 5-7

Zeitfenster

  • 8-11 Uhr
  • 11-14 Uhr

Dauer der Unterrichtsstunde: 45 Minuten

Einsatzort

  • Kiel und Umgebung

Organisatorische Anforderungen: Beamer + Leinwand

Veranstalter