Detailansicht

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
DetailansichtDetailansicht
Logo: wissenschafftzukunft kiel

Neues Portal für engagierte Studierende: CampusAKTIV geht online

03.11.2015

Viele Studierende engagieren sich in sozialen Projekten. Aber wer Interesse hat kann bei den zahlreichen Angeboten schnell den Überblick verlieren. Das Online-Angebot „CampusAKTIV“ vom „Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen“ (PerLe) gibt Kieler Studierenden deshalb ab sofort eine Übersicht über Angebote zu gesellschaftlichem Engagement und Nachhaltigkeit an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU).

Die Studentin Nele Krille ist eine der ersten Testerinnen des CampusAKTIV-Angebots. Als sie vor drei Jahren ihr Studium an der CAU aufnahm, hatte sie noch keine Vorstellung, wie sie ihr Engagement mit dem Campusleben verknüpfen könnte: „Ich kannte die richtigen Anlaufstellen einfach nicht“, erinnert sie sich, „die Zahl der Projekte und Lehrveranstaltungen zum Thema ist immens – da kostete es mich einige Semester, bis ich herausgefunden hatte, wo und wie ich mich selbst gern einbringen möchte.“

Als AStA-Beauftragte arbeitet die 24-Jährige heute zum Thema „Geflüchtete auf dem Campus“. Die „CampusAKTIV“-Seiten nutzt sie bereits, um engagierte Mitstudierende einzubeziehen. „Hier sehe ich auf einen Blick, welche Initiativen und Lernangebote es überhaupt gibt – und welche mich persönlich wirklich interessieren“, sagt sie. Und: „Hätte es das Portal schon früher gegeben, wäre ich viel schneller auf Gleichgesinnte gestoßen.“ Nutzerinnen und Nutzer können via CampusAKTIV auch eigene Blogbeiträge veröffentlichen. Dabei kann es zum Beispiel um informelles Lernen durch Projekte, um Lehrkonzepte, Initiativen oder anstehende Veranstaltungen rund um den Campus der CAU gehen. „Die Hauptsache ist, dass man sich nachhaltig engagiert“, erklärt Mark Müller-Geers, der das Projekt bei PerLe betreut. 
 
Hier gehts zum Portal:
www.campusaktiv.uni-kiel.de
 



Kopfbild: Raissa Nickel / Uni Kiel
Foto rechts: PerLe