Detailansicht

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
DetailansichtDetailansicht
Logo: wissenschafftzukunft kiel

Für einen Tag Studieren testen

11.10.2017

Studierende zeigen Schülerinnen und Schülern ihr Wunschfach

Bereits zum zehnten Mal bietet das Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe) an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) das Format „Ask a student“ an. In der Zeit vom 8. November bis zum 14. Dezember können Studieninteressierte einen Tag lang ihr Wunschfach ausprobieren. Die Schülerinnen und Schüler können aus der Perspektive von Studierenden so den realen Studienalltag erleben.

Begleitet werden sie dabei von geschulten studentischen Tutorinnen und Tutoren, die sie mit in eine Lehrveranstaltung nehmen und ihnen den CAU-Campus zeigen. „Die Schülerinnen und Schüler sammeln an diesem Tag konkrete Erfahrungen, die ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen“, sagt Christian Richard Kalhöfer, Tutor im Studienfach Physik. „Vielen ist zum Beispiel nicht bewusst, dass an Universitäten mit sehr unterschiedlichen Formaten gelehrt wird und der Lernmodus stark vom Studienfach abhängt.“
 
In persönlichen Gesprächen mit Dozentinnen und Dozenten des Fachs erhalten die Schülerinnen und Schüler bei „Ask a student“ Informationen und Anregungen, die ihnen bei der Entscheidung für ein Studium und der Wahl eines für sie geeigneten Studienfachs helfen sollen. Zur Auswahl stehen in diesem Semester insgesamt 26 unterschiedliche Fächer. Mit dabei ist zum ersten Mal auch das Fach Evangelische Religion/Evangelische Theologie. „Ask a student“ richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, Freiwilligendienstleistende sowie Studieninteressierte kurz nach dem Schulabschluss.
 
Folgende Fächer stehen in diesem Semester bei „Ask a student“ zur Auswahl:
 
•   Pharmazie: Mittwoch, 8. November
•   Ökotrophologie: Montag, 13. November
•   Anglistik/Nordamerikanistik: Dienstag, 14. November
•   Pädagogik: Dienstag, 14. November
•   Sportwissenschaft: Dienstag, 14. November
•   Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch (Romanistik): Mittwoch, 15. November
•   Physik: Mittwoch, 15. November (beginnt bereits um 8 Uhr)
•   Lehramt (an Gymnasien): Donnerstag, 16. November
•   Psychologie: Freitag, 17. November
•   Wirtschaft/Politik (Lehramt): Montag, 20. November
•   Agrarwissenschaften: Dienstag, 21. November
•   Geographie: Dienstag, 21. November
•   Skandinavistik/Dänisch (Lehramt): Dienstag, 21. November
•   Griechische und Römische Archäologie: Mittwoch, 22. November
•   Deutsch: Donnerstag, 23. November
•   Mathematik: Freitag, 24. November
•   Geschichte: Montag, 27. November
•   Biologie: Dienstag, 28. November
•   Latein und Altgriechisch (Klassische Philologien): Dienstag, 28. November
•   Elektro- und Informationstechnik: Mittwoch, 29. November
•   Soziologie: Montag, 4. Dezember
•   Politikwissenschaft: Mittwoch, 6. Dezember
•   Evangelische Religion/Evangelische Theologie: Freitag, 8. Dezember
•   Wirtschaftswissenschaften (BWL/VWL): Montag, 11. Dezember
•   Philosophie: Donnerstag, 14. Dezember
•   Musikwissenschaft (Termin: wird noch bekannt gegeben, siehe Webseite)
 
Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist ab sofort online möglich:
www.perle.uni-kiel.de/de/studienberatung/ask
 
Für Schülerinnen und Schüler, die bereits wissen, dass sie studieren wollen, aber sich noch nicht für ein Fach entscheiden können, bietet PerLe das Format „Studieren, aber was?“ an. Der ganztägige Workshop soll die Teilnehmenden bei der Entscheidungsfindung unterstützen. Nähere Informationen und Termine unter:
www.perle.uni-kiel.de/de/studienorientierung/uebergang/staw
 
 
Über das Schnupperstudium „Hereinspaziert!“ können Schülerinnen und Schüler außerdem eigenständig ausgewählte Lehrveranstaltungen an der CAU besuchen. Alle Vorlesungen und Seminare des Wintersemesters 2017/18 sind auf der Seite der Zentralen Studienberatung aufgeführt:
www.studium.uni-kiel.de/de/studienentscheidung/schnupperstudium-hereinspaziert
 
Weitere Angebote der Zentralen Studienberatung gibt es unter: www.zsb.uni-kiel.de

 

Kopfbild: Landeshauptstadt Kiel / Kerstin Dronske
Foto rechts: Lisei Ziesmer / PerLe