Detailansicht

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
DetailansichtDetailansicht
Logo: wissenschafftzukunft kiel

FH-Studierende gewinnen Medienpreis mit Second-Screen-Spiel

04.02.2016

Kreuz und quer jagen Autos einen Ball über das Spielfeld. Das Ziel fest im Blick, jeder Zusammenstoß mit dem Ball bringt Punkte und Münzen. Die Konkurrenz kann mit Sprengschüssen ausgeschaltet werden. Doch Vorsicht! Auch auf das eigene Fahrzeug lauern Gefahren: Falltüren, die wie aus dem Nichts entstehen, oder die Explosion des Balls, die alles in seiner Nähe mit sich reißt, sorgen für Punktabzüge. Wer den Hindernissen trotzt, steigt in die zweite Spielphase auf und kann den Wagen dank der gesammelten Münzen frisieren. Ob Geschwindigkeit, Lenkung, Rüstung oder Munition, nach 20 Sekunden geht es optimiert in die nächste Verfolgungsrunde. Bis zu 30 Personen können den Webracer „Bomb ‘n Tune“ zusammen spielen.

Das gesamte Sommersemester 2015 entwickelten Lars Engel, Masterstudent der Information Technology, und Lukas Fritsch, Bachelorstudent der Multimedia Production, das Spiel im Rahmen der Creative Technologies AG der Fachhochschule Kiel (FH Kiel). Es basiert auf dem „Second Screen“-Prinzip, das heißt der parallelen Nutzung zweier Bildschirme. Während ein Fernseh-, Computer- oder Laptopbildschirm das Spielfeld anzeigt, dient das Smartphone als Controller. Einzige Bedingungen: Alle Geräte müssen Webseiten darstellen können, also browserkompatibel sein, und dasselbe WLAN-Netzwerk nutzen. Warum verwenden wir nicht das allgegenwärtige Handy anstatt Konsolen und entsprechendes Zubehör anzuschaffen, dachten sich die beiden FH-Studenten.

Mit ihrer Idee und deren Umsetzung überzeugten die gebürtigen Hamburger die Fachjury des „Gläsernen JOHAHN“. Am Freitag, dem 29. Januar2016, gewannen Lars Engel und Lukas Fritsch mit „Bomb ‘n Tune“ den mit 750 Euro dotierten zweiten Medienpreis der Technischen Universität Ilmenau in der Sparte Multimedia. „Vom ‚Gläsernen JOHAHN‘ hatten wir im Infosystem des Fachbereichs Informatik und Elektrotechnik erfahren. Unser Spiel war fertig und wir hatten Lust, uns dem Wettbewerb zu stellen. Erwartungen hatten wir keine, umso überraschter waren wir, als die positive Nachricht eintrudelte“, erzählt Lars Engel. In ihrer Begründung lobte die Jury besonders die unkomplizierte Bedienung von „Bomb ‘n Tune“, das ohne notwendige Installation sofort gespielt werden kann. Den Zugriff erhalten Spielerinnen und Spieler über einen Server im Netzwerk, auf dem sie sich mit der IP-Adresse (Internetprotokoll-Adresse) ihres Geräts einloggen. Auf einer Internetseite können sie schließlich wählen, ob sie auf ihrem Bildschirm das Spielfeld abbilden oder als Fahrerinnen und Fahrer in die Verfolgungsjagd einsteigen wollen.

Der 25-jährige Lars Engel übernahm die Programmierung des Multiplayer Webrace, für die Animationen, Grafiken und die Musik war Lukas Fritsch verantwortlich. Gemeinsam entwickelten die jungen Männer das Game-Design, sprich die Spielwelt und -regeln. Die Idee für „Bomb ‘n Tune“ entstand in der Creative Technologies AG der FH Kiel, das Wahlmodul wird jedes Semester angeboten und bietet allen Hochschulangehörigen die Möglichkeit, sich ausgiebig mit kreativen Technologien zu beschäftigen. „Das Fach Spieleprogrammierung gibt es in unseren Studiengängen nicht und so war die AG eine super Gelegenheit, unserem Interesse nachzugehen und unsere Ideen zu verwirklichen“, sagt Lukas Fritsch, der über den Erfolg in Ilmenau sehr glücklich ist. Nicht nur der 26-Jährige ist stolz auf das Erreichte, sondern auch AG-Leiter Prof. Dr. Robert Manzke. „Es freut mich sehr, wenn so engagierte und kreative Köpfe wie Lars und Lukas im Rahmen der AG fachbereichsübergreifende Projekte initiieren, erfolgreich abschließen und ihr Ergebnis dann auch noch so viel Anerkennung bekommt“, erzählt der Professor vom Fachbereich Informatik und Elektrotechnik.

„Gläserner JOHAHN“:

Der Medienpreis „Gläserner JOHAHN“ richtet sich an Studierende aller deutschen Hochschulen. Diese können ihre Medienprodukte in den Kategorien Kurzfilm, Medienkonzept und Multimedia einreichen; für Oberstufenschülerinnen und -schüler gibt es eine gesonderte Rubrik. Er wird alle zwei Jahre ausgeschrieben.

Den Konzepttrailer zu „Bomb ‘n Tune“ finden Sie unter:

http://www.l-engel.de/wp-content/uploads/2015/11/00%20-%20BombNTune_Trailer.mp4

Weitere Informationen zu den Spieleentwicklern, ihrem Projekt und der Creative Technologies AG gibt es unter:

www.l-engel.de
www.lukaspilgrim.com
www.creative-technologies.de/multiplayer-webracer/
www.creative-technologies.de/

Foto oben: Raissa Nickel/CAU
Foto rechts: Lukas Fitsch/FH