Detailansicht

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
DetailansichtDetailansicht
Logo: wissenschafftzukunft kiel

9. Kieler Tag der Wirtschaftsinformatik während der 1. Digitalen Woche Kiel

01.09.2017

Computer regieren die Welt und steuern zunehmend Wirtschaftsprozesse, im Großen wie im Kleinen. Wie das geschieht und welche beruflichen Perspektiven daraus entstehen, darüber informieren die Fachhochschule Kiel (FH Kiel), die Berufsakademie der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein (WAK) und die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) am 9. Kieler Tag der Wirtschaftsinformatik.

Am Dienstag, 19. September, zeigen sie auf, dass sich hinter dem Studiengang Wirtschaftsinformatik viel mehr als nur Programmieren verbirgt. Schülerinnen, Schüler und Lehrende sowie andere Interessierte sind eingeladen, hinter die Kulissen des Studiengangs zu blicken.

Anhand von Beispielen wie Predictive Analytics bei den Kieler Nachrichten und eCommerce der Firma MAC Solutions aus Flensburg wird aufgezeigt, welche Bedeutung die Wirtschaftsinformatik in der Unternehmenspraxis hat. Torge Oelrich alias „Freshtorge“ gibt im Interview Auskunft zum Business Case „Youtube-Star“. Gemeinsam mit Absolventinnen und Absolventen sowie Vertretern der drei Einrichtungen informieren sie anschließend in einer gemeinsamen Gesprächsrunde über den Studiengang und berufliche Perspektiven.

Der Tag der Wirtschaftsinformatik während der 1. Digitalen Woche Kiel ist eine Kooperation mit dem Clustermanagement Digitale Wirtschaft Schleswig-Holstein (DiWiSH).
 

Anmeldung:
Interessierte können sich bis zum 15. September zu dieser kostenlosen Veranstaltung per E-Mail-an wirtschaftsinformatik(at)informatik.uni-kiel.de anmelden. Die Teilnahme von Schulklassen ist möglich. Weitere Informationen sowie das gesamte Programm gibt es im Internet unter www.tag-der-wirtschaftsinformatik.de.


Das Wichtigste in Kürze:

Was:   9. Kieler Tag der Wirtschaftsinformatik
Wann:   Dienstag, 19.09.2017, 9:45 bis 12:30 Uhr
Wo:   Universität Kiel, Emil-Lang-Hörsaal, Hermann-Rodewald-Str. 4, 24118 Kiel

 

Kopfbild: Landeshauptstadt Kiel / Kerstin Dronske
Foto rechts:Jürgen Haacks / Uni Kiel