Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
Universitätsklinikum Schleswig-HolsteinUniversity Medical Center Schleswig-Holstein
Logo: wissenschafftzukunft kiel

Wissenschaftsstandort Kiel

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) mit den traditionsreichen Standorten Kiel und Lübeck ist eines der größten europäischen Zentren für medizinische Versorgung. Als einziger Maximalversorger in Schleswig-Holstein deckt das UKSH das gesamte Spektrum der modernen Medizin ab und zählt zu den wichtigsten Arbeitgebern und Ausbildern des Landes.

Hauptzufahrt des Kieler Universitätsklinikums
Das Kieler Universitätsklinikum

Ziel ist es, die bestmögliche medizinische Versorgung der Patienten zu gewährleisten und die Weiterentwicklung der Universitätsmedizin gemeinsam mit Partnern zu forcieren. Sichtbares Testat ist die Auszeichnung des Bundes der interdisziplinären Forschungsgemeinschaft 'Entzündung an Grenzflächen' mit einem der begehrten Exzellenzcluster des Bundes.

Die Leistungen des Klinikums gehen mit der engen Verknüpfung von Forschung und Krankenversorgung weit über die eines normalen Krankenhauses hinaus. Patienten profitieren vom engen Zusammenspiel der Hochleistungsmedizin und der interdisziplinären Forschung, indem aktuelle Ergebnisse der Wissenschaft unmittelbar in der klinischen Praxis umgesetzt werden. Mit modernster Technik in Diagnostik und Therapie behandeln 2.000 Ärzte und Wissenschaftler gemeinsam mit 3.600 Pflegekräften in 80 Kliniken und Instituten jährlich mehr als 360.000 Patienten stationär und ambulant.

Im einzigen Klinikum Deutschlands mit zwei medizinischen Fakultäten – die der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und der Universität zu Lübeck – heilen, forschen und lehren Mediziner und Naturwissenschaftler auf internationalem Spitzenniveau. Das UKSH bietet 3.500 Studenten eine im Bundesvergleich qualitativ gute Lehre in der Humanmedizin und Zahnmedizin.

Die Schwerpunkte der Forschung liegen unter anderem auf den Feldern Entzündung und Infektion, klinische Genomforschung, Neurowissenschaften, Onkologie, Reproduktionsmedizin, Transplantationsmedizin, biomedizinische Technologien sowie endokrine Steuerung und Regulation.

Die Wissenschaftler kooperieren mit Universitäten in aller Welt und stellen ihre anerkannte Expertise in groß angelegten Studien unter Beweis. Die Ergebnisse reichen von der Entdeckung neuer Molekülkomplexe bis zu Empfehlungen zum Umgang mit den Gesundheitsrisiken und Krankheiten des 21. Jahrhunderts.



Kopfbild: Landeshauptstadt Kiel / Bodo Quante
Foto oben: Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Fotos unten: Universitätsklinikum Schleswig-Holstein