Detailansicht

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
DetailansichtDetailansicht
Logo: wissenschafftzukunft kiel

Offizielle Einweihung des neuen Seminargebäudes an der FH Kiel

27.11.2015

Im März dieses Jahres wurde auf dem Campus der Fachhochschule Kiel (FH Kiel) mit der Fundamentgründung der Grundstein für ein neues Seminargebäude gelegt. Schon zu Beginn des Wintersemesters 2015/16 konnten Studierende und Lehrende die Räumlichkeiten erstmals nutzen. Nach Fertigstellung der Baumaßnahmen auf den landeseigenen Flächen wurde das Gebäude in der Luisenstraße 25 heute (26. November 2015) durch Staatssekretär Rolf Fischer vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein offiziell eingeweiht. Den symbolischen Schlüssel für den Neubau überbrachte Hans-Adolf Bilzhause, Geschäftsführer der Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH), die die Rolle des Bauherrenvertreters übernahm.

„Durch den Hochschulpakt in seiner zweiten Phase sind rund 2.000 Studierende mehr an der Fachhochschule als es ihrer eigentlichen Kapazität entspricht. Sie musste daher mit den gestiegenen Studierendenzahlen Schritt halten. Insbesondere der stark gewachsene Fachbereich Medien benötigte zusätzliche Veranstaltungsräume“, erklärte Prof. Dr. Udo Beer, Präsident der FH Kiel, die Notwendigkeit des Baus. „Forschung und Lehre auf hohem Niveau ist ein Markenzeichen der FH Kiel. Dazu müssen die Rahmenbedingungen stimmen, also auch die baulichen Voraussetzungen. Mit dem Seminargebäude – lange erhofft und jetzt realisiert – ist ein Meilenstein gesetzt“, sagte Fischer. „Wir kommen Schritt für Schritt unserer Verpflichtung nach, die Situation für Lernende und Lehrende zu optimieren.“

Die rasche Fertigstellung des 2,25 Millionen Euro teuren Neubaus konnte neben der Modulbauweise auch durch die intensive und professionelle Zusammenarbeit zwischen Hochschule, GMSH und der Hamburger Baufirma Kleusberg GmbH & Co. KG ermöglicht werden. „Das Gebäude ist gerade noch zur Spitzenbelastung der zweiten Phase des Hochschulpakts fertig geworden. Ich danke unserer Liegenschaftsverwaltung, die mit der Vorbereitungsplanung frühzeitig begonnen hat, und der GMSH, die das Projekt durch das schwierige Bauordnungsverfahren geführt hat“, so Prof. Beer.

Mit dem Flachdachgebäude, das aus 32 vorgefertigten Bauteilen besteht und nun die Nummer C22 trägt, hat die FH Kiel eine zusätzliche Gesamtfläche von 1.430 Quadratmetern erhalten. Das barrierefreie, zweigeschossige Haus beherbergt im Erdgeschoss vier Seminarräume für jeweils 50 Studierende, im Obergeschoss zwei Seminarräume für jeweils 80 Studierende sowie zwei zusätzliche Gruppenarbeitsräume, in denen jeweils 16 Studierende Platz finden. Insgesamt können 398 Personen inklusive Lehrende die Räumlichkeiten gleichzeitig nutzen.

Mit seiner roten Klinkerfassade passt das Haus optimal zur bereits bestehenden Architektur wie der des gegenüberliegenden Kleinen Hörsaalgebäudes. Im Außenbereich des Neubaus – direkt neben dem Computermuseum – werden sich künftig zahlreiche Stellplätze und Fahrradständer befinden. Die Restarbeiten auf dem städtischen Gehweg werden in Kürze abgeschlossen sein. An der heutigen Einweihungsfeier nahmen neben Staatssekretär Fischer, FH-Präsident Prof. Beer und dem Vizepräsidenten des Landtags Bernd Heinemann auch Mitglieder des Senats sowie Vertreterinnen und Vertreter der GMSH und der Baufirma Kleusberg GmbH & Co. KG teil.

Informationen zur Fachhochschule Kiel erhalten Sie unter:
www.fh-kiel.de

Foto oben: Raissa Nickel/CAU
Fotos rechts oben und unten: Hartmut Ohm/FH und Marie-Christin Bergmann