Detailansicht

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
DetailansichtDetailansicht
Logo: wissenschafftzukunft kiel

Millionenförderung für Lehramtsausbildung an der Universität Kiel

23.09.2015

Großer Erfolg für die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU): Bund und Länder fördern die Lehramtsausbildung an der Hochschule über die „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ in den kommenden vier Jahren in einer Höhe von bis zu 3,5 Millionen Euro.

Den Zuschlag wertete die für die Lehramtsausbildung an der Landesuniversität verantwortliche Vizepräsidentin Professorin Ilka Parchmann als bedeutende Anerkennung der ausgezeichneten Qualität der Lehramtsausbildung, die die CAU bereits heute habe: „Die Förderung ergänzt optimal unsere aktuellen Bemühungen um eine Optimierung der Lehramtsbildung. Jetzt können wir diese systematisch an international anerkannte Strukturen in der Lehramtsausbildung anpassen. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit den beteiligten Akteuren die beste denkbare Lehramtsausbildung am Standort zu etablieren.“

Schleswig-Holsteins Wissenschaftsministerin Kristin Alheit beglückwünscht die CAU zu Kiel zu ihrem Erfolg: „Ich freue mich über das gute Abschneiden der CAU“, erklärte Alheit. „Das ist ein Beleg für den hohen Standard der Lehrerbildung.“ Die Zielsetzung des Programms stehe im Einklang mit dem im Sommer in Kraft getretenen Lehrkräftebildungsgesetz. „Wir brauchen praxisnah ausgebildete Lehrkräfte, die jeden Schüler und jede Schülerin individuell fördern können“, so Alheit weiter.
 
Das geförderte Projekt "Leap @ CAU – Lehramt mit Perspektive an der CAU zu Kiel" sieht vor, die Lehramtsausbildung an den beteiligten Fakultäten und universitären Einrichtungen derart aufeinander abzustimmen und so zu strukturieren, dass die Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis optimal gelingt. Dazu wird innerhalb der Universität und mit Partnern der Unterrichtspraxis eine bessere Vernetzung zwischen der wissenschaftlich-fachlichen Ausbildung und der Vermittlung professionellen Lehrerwissen hergestellt. Angehende Lehrerinnen und Lehrer sollen so von Anfang an darauf trainiert werden, ihren Schülerinnen und Schülern aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse alters- und niveaugerecht vermitteln zu können. Die beantragten Vorhaben umfassen dabei alle Phasen der Lehrkräfteausbildung vom Übergang Schule-Universität über das Studium bis in die Aus- und Weiterbildung. Maßnahmen zur Diagnostik, zur forschungsbasierten konzeptionellen Entwicklung und zum Ausbau nachhaltiger Strukturen im Lehramt werden organisatorisch miteinander verknüpft.
 
Innerhalb der Hochschule sind an dem Projekt das Präsidium, die lehrerbildenden Fakultäten, das Zentrum für Lehrerbildung, das Forum für Fachdidaktik, das Zentrum für Empirische Bildungsforschung in den Geisteswissenschaften sowie das Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik beteiligt. Landesweite Kooperationen bestehen mit dem Gremium ProSchule, mit allen lehramtsbildenden Hochschulen des Landes sowie mit zuständigen Ministerien und dem IQSH. Ferner werden nationale und internationale Forschungsprojekte mit in die Projektentwicklung eingebunden.

Weitere Informationen zur Christian-Albrehts-Universität zu Kiel erhalten Sie unter: www.uni-kiel.de
 


Kopfbild: Raissa Nickel / Uni Kiel
Foto rechts: Jürgen Haacks / Uni Kiel