Detailansicht

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
DetailansichtDetailansicht
Logo: wissenschafftzukunft kiel

GEOMAR-Meeresworkshop für Jugendliche: „Sauerstoff im Ozean – weniger, noch weniger, weg“

05.02.2018

GEOMAR bietet vom 9. bis 13. April einen Meeresworkshop (ganztägig) für insgesamt zwölf Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren an. Die Teilnahme ist kostenlos. Bewerbung erforderlich!

Im Ozean scheint es immer größere Bereiche zu geben, in denen der Sauerstoffgehalt so niedrig ist, dass sich Fische und andere Lebewesen dort nur kurzzeitig oder sogar gar nicht aufhalten können. Dies geht aus Arbeiten des Sonderforschungsbereichs 754 der Deutschen Forschungsgemeinschaft hervor, wo seit 2010 der Sauerstoffzustand des Atlantik und Pazifik untersucht wird. Die Umstände, welche diese Sauerstoffknappheit verursachen, sind nicht viel anders als die Bedingungen, die auch vor unserer Haustür in der Ostsee zeitweise herrschen. Weshalb kann der Sauerstoff aus dem Ozean verschwinden und welche Folgen hat das für die Lebensgemeinschaften im Meer?

Das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel veranstaltet zu diesem Thema einen 1-wöchigen Meeresworkshop für insgesamt 12 Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren.

Der Kurs findet in der zweiten Woche der Schleswig-Holsteinischen Osterferien statt, ganztägig vom 9. bis 13. April 2018.

In dem Workshop erlangen die Teilnehmenden in Vorträgen sowie durch biologische und physikalische Experimente Grundkenntnisse zur Entstehung von Sauerstoffminimum­zonen im Ozean. Methoden der Meereschemie werden vorgestellt und im Labor und bei einer Tagesausfahrt in der westlichen Ostsee auf dem Forschungsschiff „ALKOR“ angewendet. Hierbei werden die Teilnehmenden auch einige der Meeresorganismen kennenlernen, die von Sauerstoffarmut bedroht sein können.

Für den Workshop sind gefragt: Interesse für die Naturwissenschaften, Grundkenntnisse in Chemie und Teamfähigkeit. Die Teilnahme ist kostenlos. Bewerbungsfrist ist bis zum 27. Februar 2018.

Weitere Information und Bewerbungsunterlagen sind zu finden unter https://sfb-outreach.geomar.de.

 

 

Kopfbild: Landeshauptstadt Kiel / Kerstin Dronske
Foto rechts: GEOMAR