Detailansicht

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
DetailansichtDetailansicht
Logo: wissenschafftzukunft kiel

Filmpremiere: Gor Margaryan – „Hydrographie“

23.05.2017

„Hydrographie“ ist ein Dokumentarfim über die Wissenschaft und eine Selbst- und Forschungsreise. Der Künstler und Filmemacher Gor Margaryan begab sich an Bord der FS Alkor zu einer Forschungsfahrt mit Meeresforschern vom GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel. Premiere ist am 31. Mai im Studio Filmtheater am Dreiecksplatz.

„Wo Wissenschaft und Kunst verschmelzen, entsteht eine neue filmische Realität. Es wird ein Gefühl vermittelt, dass zugleich dem tiefen Traumschlaf und dem Wachsein entspricht. Ein Film über das Denken an eigene Träume, Erinnerungen, Identität und an den Verlust. Ich war auf einer einsamen Reise an Bord eines Schiffes, auf dem alle möglichen und paranormalen Dinge geschehen. Es war die richtige Zeit zum Träumen. Und um sich Gedanken zu machen über die Zukunft von Krieg und Frieden,“ kommentiert Margaryan seinen Film.

Im Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft“ ermöglicht der Austausch von Künstlern mit Forschenden einen neuen Blick auf die meereswissenschaftliche Forschung. Der poetische Film „Hydrographie“ ist dafür ein einzigartiges Projekt-Beispiel und ein Beitrag zum filmischen Forschen an der Muthesius Kunsthochschule. Das Projekt wurde betreut von Prof. Stephan Sachs, der zusammen mit dem Künstler eine Einführung gibt. Der in Armenien geborene Gor Margaryan studiert seit sieben Jahren an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel Kunst und erwarb dort den Bachelor- und Masterabschluss. Er nimmt zur Zeit an der Kunsthochschule einen Lehrauftrag wahr.

 

Gor Margaryan - „Hydrographie“
Dokumentarfilm über die Wissenschaft und das eigene Selbst – eine Forschungsreise.
Kiel 2017. 22 Minuten
Premiere: 31.05.2017 um 18.30 Uhr
Studio Filmtheater am Dreiecksplatz
Wilhelminenstraße 10, Kiel
Eintritt frei.

 

Kopfbild: Landeshauptstadt Kiel / Kerstin Dronske
Foto: Gor Margaryan