Detailansicht

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
DetailansichtDetailansicht
Logo: wissenschafftzukunft kiel

An die Hausarbeit, fertig, los!

19.02.2018

Fünfte Lange Nacht der Hausarbeiten an der Uni Kiel

Am Donnerstag, 1. März, findet in der Universitätsbibliothek (UB) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) wieder die „Lange Nacht der Hausarbeiten“ statt. Ziel ist es, die Studierenden zum Thema „wissenschaftliche Hausarbeit“ fit zu machen und Hilfestellungen für das Verfassen der eigenen Hausarbeiten zu geben.

Von 16 bis 23 Uhr werden in 20 Workshops und Vorträgen (zwei davon auf Englisch) praktische Tipps und Tricks zu allgemeinen Arbeitstechniken, Themenfindung, Stress- und Selbstmanagement, Schreibblockaden, Prüfungsangst oder Schaffenskrisen und deren Bewältigung vermittelt.
 
Bin ich eher der versionenschreibende, der drauflosschreibende oder der patchworkschreibende Typ? Bevor es an das Schreiben geht, können die Studierenden sich vor Ort einem Schreibtypentest unterziehen – ein Angebot vom Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe).

Außerdem werden Einführungen in Literaturverwaltungsprogramme wie Citavi, EndNote und LaTeX sowie in die Datenbank „Web of Science“ gegeben. Konkrete Fragen zur Hausarbeit lassen sich bei der individuellen Schreib- und Literaturrechercheberatung klären.

„Die Lange Nacht hat sich in den vergangenen Jahren gut etabliert. Beim letzten Mal haben über 400 Studierende teilgenommen“, sagt Frauke Michels-Grohmann, Organisatorin und UB-Mitarbeiterin. „Wir freuen uns, dass das Angebot so gut ankommt.“ Studentinnen und Studenten der Universität Kiel und der Fachhochschule Kiel sind herzlich zu der kostenfreien Veranstaltung eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
 
Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Universitätsbibliothek mit dem Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe), dem Zentrum für Schlüsselqualifikationen (ZfS), dem Englischen Seminar, dem Institut für Psychologie und Beschäftigten anderer Fächer der Uni Kiel sowie der Fachhochschule Kiel.
 
 
Alle erforderlichen Informationen unter:
www.ub.uni-kiel.de/lange-nacht-der-aufgeschobenen-hausarbeiten
 

 

Kopfbild: Landeshauptstadt Kiel / Kerstin Dronske